UNICARagil vereint die Kompetenzen führender deutscher Hochschulen im Bereich des automatisierten Fahrens und ausgewählter Industriepartner, um das Fahrzeug der Zukunft und seine Entwicklungsprozesse neu zu denken.

Das Projektkonsortium unter Leitung von Prof. Lutz Eckstein wird im Rahmen des vierjährigen Projektes disruptive, modulare, agile und automatisierte Fahrzeugkonzepte entwickeln, die den neuen Anforderungen durch das automatisierte Fahren konsequent und ohne Altlasten entsprechen und somit Impulse für die Zukunft liefern. Das Projekt wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung mit einer Summe von rund 26 Mio. Euro gefördert. Die Universitäten aus Aachen, Braunschweig, Darmstadt, München, Stuttgart, Ulm und Karlsruhe haben sich mit den industriellen Partnern Atlatec GmbH, flyXdrive GmbH, iMAR Navigation GmbH, IPG Automotive GmbH, Schaeffler Technologies AG & Co. KG und Vires Simulationstechnologie GmbH zusammengeschlossen, um ausgehend von neuesten Ergebnissen der Forschung zum automatisierten und vernetzten Fahren sowie zur Elektromobilität vollständig fahrerlose elektrische Fahrzeuge zu entwickeln. Die Grundlage hierfür bildet ein modulares und skalierbares Fahrzeugkonzept, bestehend aus Nutz- und Antriebseinheit. Es lässt sich flexibel an vielfältige Anwendungsfälle in Logistik und Personentransport anpassen, die insbesondere durch automatisierte und lokal emissionsfreie Fahrzeuge sinnvoll erschlossen werden können. Kernelemente der Forschungs- und Entwicklungsarbeiten sind dabei die neuartigen Architekturen sowohl in Hardware als auch in Software.

Die Fahrzeuge der Zukunft werden durch intelligente Infrastruktur und Cloud-Systeme unterstützt werden. Auch in diesem Forschungsbereich werden in UNICARagil neue Konzepte entwickelt. Mit deutschlandweit über 100 Projektmitarbeitern verbindet das Projekt die Fachbereiche des Maschinenbaus und der Fahrzeugtechnik mit der Elektrotechnik, der Informatik, der Logistik, der Ergonomie, der Psychologie und dem Fahrzeugdesign.

Kontakt

Timo Woopen, M.Sc.
Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
+49 241 80 23549
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Projektwebseite

www.unicaragil.de

Projektdauer

02/2018 – 01/2022

Beteiligte Institute

Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Lehrstuhl für Informatik 11 (I11),
Institut für Flugsystemdynamik (FSD)

Projektpartner

TU Braunschweig, TU Darmstadt, Karlsruher Institut für Technologie, TU München, Universität Stuttgart, Universität Ulm, Atlatec GmbH, flyXdrive GmbH, iMAR Navigation GmbH, IPG Automotive GmbH, Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Vires Simulationstechnologie GmbH

Gefördert durch

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)