Im Projekt „IndiLuV – Konzepterstellung und Evaluation für den automatisierten individuellen Luftverkehr zwischen urbanen Ballungsräumen“ wird die Entwicklung eines tragfähigen Gesamtkonzeptes für eine automatisierte, individuelle und bedarfsgerechte Personenluftfahrt zwischen urbanen Ballungsräumen untersucht.

Aktuelle Megatrends wie Urbanisierung, Digitalisierung und Demografischer Wandel stellen moderne Transportsysteme vor neue Herausforderungen. Durch die Einführung eines automatisierten, individuellen Luftverkehrs kann eine neue Dimension im Personenverkehr erschlossen werden, die bestehende Verkehrsträger entlastet und einen vielversprechenden Spielraum für neue Mobilitätslösungen eröffnet.

Im Fokus des Projektes IndiLuV steht die sozio-technische Umsetzung von automatisierten, elektrisch angetriebenen Kleinflugzeugen für den individuellen Personentransport. Wesentliche Punkte für den Erfolg sind die technische Gestaltung von Verkehrsmitteln und Infrastruktur sowie die Akzeptanz und das Vertrauen gegenüber derartigen Transportkonzepten in der breiten Bevölkerung. Im Projekt werden daher Nutzeranforderungen, mögliche Auswirkungen und Szenarien für automatisierte und individuelle Luftverkehrslösungen im Rahmen einer sozio-technischen Innovationsanalyse untersucht.

Alexia Fenollar Solvay, Dr.-Ing.
Lehrstuhl für Informationsmanagement im Maschinenbau (IMA)
+49 241 80 91141
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Projektwebseite

www.technik-zum-menschen-bringen.de

Projektdauer

12/2017 – 12/2018

Beteiligte Institute

Lehrstuhl für Informationsmanagement im Maschinenbau (IMA), Institut für Flugsystemdynamik (FSD), Institut für Luft- und Raumfahrtsysteme (ILR), Verkehrswissenschaftliches Institut (VIA)

Gefördert durch

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)