Das maritime Projekts GALILEO Nautic zielt auf die Entwicklung der autonomen Navigation und das kooperative Manövrieren von Schiffen in Häfen und Hafengebieten ab.

Anforderungen an den autonomen Betrieb, wie die genaue Lokalisierung, Steuerung vernetzter Systeme und fehlertolerante Schiffsführungssysteme, sind sehr hoch. Das neue europäische Satellitennavigationssystem Galileo, das bis 2020 einsatzbereit sein wird, trägt wesentlich zu diesen Funktionalitäten bei. Daher konzentriert sich das Projekt auf die Entwicklung zuverlässiger und präziser See-Satellitenempfänger für GPS und Galileo, z. B. sichere Netzwerkkommunikation und robuste Schiffssteuerung einschließlich System-überwachungs- und Sicherheitssystemen. Mit Hilfe moderner Navigations- und Kommunikationstechnologien werden neue Realisierungsszenarien mit Fokus auf automatisierte maritime Anwendungen entworfen. Dadurch werden bestehende Hafenprozesse effizienter.

Das Gesamtsystem wird im Rahmen einer Demonstration am Ende des Projekts im Rostocker Hafen bewertet.

Kontakt

René Zweigel
Institute of Automatic Control
+49 241 80-28034
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Projektdauer

07/2016 – 06/2018

Beteiligte Institute

Institut für Regelungstechnik (IRT)

Projektpartner

University of Bremen, University of Rostock, University of Applied Science Wismar, SCISYS Deutschland GmbH

Gefördert durch

Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie gemäß dem Beschluss des Deutschen Bundestages.